Amici delle SVA

Menu

Was wir tun

Wir klären auf. Über ein Konstrukt des Industriezeitalters, das der heutigen Wirtschafts- und Lebenswelt nicht nur im Weg steht, sondern immer mehr Menschen in den Ruin treibt.

Wir diskutieren seit Mai 2011 mit Verantwortlichen aus SVA, WKO, Sozial-, Gesundheits,- und Finanzministerium unsere Anliegen.

Wir arbeiten an Lösungen und Lösungsmodellen - die SVA-Petition mit 10 Punkten.

Wir hinterfragen das derzeit gültige System der Zwangsversicherung – unseres Erachtens ist diese nicht mit den Gesetzen der Europäischen Union vereinbar. 

Wir zahlen mit Engagement in die Zukunft eines sozial gerechten und zeitgemäßen Sozialversicherungssystems ein. 

Wir sind erfinderisch

Flashmob im Mai 2011: „Mein letztes Hemd hat die SVA“ In der SVA, Wiedner Hauptstraße 84, 1040 Wien (Hier die Bilder von Alessandra einsetzen)

Flashmob im Juni 2011: „Freiberufler massiv Armutsgefährdet“ In der Kärntner Straße, 1010 Wien (Fotos von Alesssandra)

Flashmob im September 2011„Doc-In“ für Freiberufler, die nicht zum Arzt kommen. Vor dem Sozialministerium, Stubenring 2, 1010 Wien 4.

Podiumsdiskussion im Stadtsaal, 3. Oktober 2011 Mariahilfer Straße 82, 1060 Wien Mit Vertretern von SVA, Sozialministerium, Martina Schuberth vom „Forum zur Förderung der Selbstständigkeit“ sowie Politikern von Rot & Grün.

Antrag zum Wirtschaftsparlament am 29. November 2011 von 200 Amici-Mitgliedern zur Reform der SVA.

Kreuzigung am Triple A vor dem Wiener Parlament am 28. Februar 2012